Ritterkreuzträger

Feldwebel
Lindner, Kurt
Ritterkreuz am:
09.12.1944
(mehr Details...)

Aktuelles

» Forum (28.11.17)
von Eichel-Streiber... (mehr)
» Datenbank (15.07.17)
Mertens, Ewald... (mehr)

Datenbank durchsuchen

Name:  
 
[Erweiterte Suche]

Statistik


Besucher
Seit 01.01.2000: 3209292
Heute:4384
Linkeinträge: 215
Forumbeiträge: 711
Bücher: 38

    Datenbank > detailierter Datensatz


« zurückStand: 30.05.13 / Hits: 4133
 Grösse: 140 x 192 px
General der Fallschirmtruppe 
Ramcke, Hermann-Bernhard
* 24.01.1889   Schleswig-Friedrichsberg
+ 05.07.1968   Kappeln
Ritterkreuz am:  21.08.1941
als:  Oberst 
Funktion:  Kommandeur FschJägSturmRgt
145. Eichenlaub am:  13.11.1942 als Generalmajor 
   Kommandeur FschJägBrig "Ramcke"
99. Schwerter am:  19.09.1944 als Generalleutnant 
   Kommandant Festung Brest
20. Brillanten am:  19.09.1944 als Generalleutnant 
   Kommandant Festung Brest
Bes. Vermerke:  Sterbedatum und Sterbeort laut Friedhofsverwaltung.
24.04.1918 gold. Militärverdienstkreuz(101) als OffzStv., Marinekorps 
Quellenhinweise: Die Träger des Ritterkreuzes von Fellgiebel. Mit Eichenlaub und Schwertern von Karl Alman. Mit Schwertern und Brillanten von G. Fraschka. Der Zweite Weltkrieg-Lexikon von Zentner. Die Eichenlaubträger 1940-1945 von Stockert.
Quellenhinweise: Landser GB 875 Seite 1 ff. Landser GB 748 Seite 61 ff. Die Ritterkreuzträger der Deutschen Wehrmacht 1939-1945 Teil II "Fallschirmjäger". Kopie Generale der Luftwaffe, Biblio-Verlag.
Quellenhinweise: Die W

» Hier können Sie unsere Datenbank ergänzen oder Quellenangaben machen
» Sie haben ein fehlendes Bild für uns?

[Druckversion] [Seite per Mail versenden] ? [Noch Fragen...?]

Spenden


Der Zeit- und Geldaufwand ist doch erheblich angestiegen und deshalb möchten wir an dieser Stelle auch um etwas Unterstützung bitten. Jeder Euro hilft uns, damit diese Seite wieder AKTUELL und langfristig AKTIV bleiben kann.

Ins Forum einloggen

Name:  
Passwort:  
   

Interessante Links


Arbeitsgemeinschaft Deutsche Feldpost 1939-1945 e.V.


hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses interessante Gebiet der deutschen Feldpost während des II. Weltkrieges zu erforschen und zu dokumentieren.

(zum Link)